Montag, 5. März 2012

... himmelblau und frühlingsfrisch...

Melde mich nach einem termin- und umzugsreichen Wochenende bei Euch zurück...

Es gab viele Kisten zu packen, zu tragen und zu leeren, viel Fahrerei, ein paar Tränen und Wutattacken, aber auch ganz viel Lachen und den üblichen Blödsinn beim Umzug meines Bruders und seiner Frau am Samstag.
Und dass so viele Helfer von Nöten waren, lag unter anderem daran, dass eine mittlerweile doch schon ganz schön Schwangere und ein von beidseitiger Seitenstrang-Angina und Kehlkopfentzündung Geplagter halt irgendwann im Vorfeld an ihre Grenzen kamen. Da war der Hilferuf am Donnerstag Abend der Startschuss für spontanes Zupacken ab Freitag Morgen...
... und es haben viele zugepackt... und ordentlich zugepackt... und ohne Pause zugepackt... ganz toll, wenn man so einen Freundeskreis hat.
Denn so wurde aus dem befürchteten Chaos ein recht passabler Umzug, an dessen Ende für die beiden am Samstag Abend (neben den schon wieder bewohnten Terrarien im Wohnzimmer ;o) sogar ein fast fertiges Schlafzimmer mit frisch bezogenen Betten und eine liebe Einladung zum Frühstück am nächsten Morgen stand.

Ziemlich müde (Freitag Abend war ich nach einem lustigen Hühnerabend erst spät im Bett) und mit dem Umzug in den Knochen (verflixt, ich werde wirklich älter...) ging es für uns danach zu Freunden, die den Göttergatten und mich spontan eingeladen hatten...
...es war ein sehr lustiger Abend mit Musiktitel-Raten, Bewundern der neuen Gastgeberinnen-Green-Gate-Tassen und der Erkenntnis, dass man die Rinde von Ofenkäse zwar mitessen kann, die Holzbox drumherum aber wohl besser nicht ;o)

Der Sonntag verlief etwas gechillter, neben dem Fußballturnier vom Sohnemann, meinem Werkstattaufenthalt und der Rückkehr des Töchterchens von der Wochenendreise gab es keine weiteren Termine ;o)

... und heute bin ich froh, dass ich nur diverse Male das Mama-Taxi spielen muss und sonst keine weiteren Termine für mich anstehen (erst morgen wieder ;o)

Der Blick aus dem Fenster verheißt Frühling, obwohl es heute Morgen noch geregnet hat... und die Frau Nachbarin hat endlich wieder Wäsche im Garten hängen, das untrügliche Indiz dafür, dass der Frühling jetzt wirklich kommt!!!



... puh, hoffentlich halten bei dem Wind die Wäscheklammern... aber die Hemden sind auf jeden Fall schnell trocken ;o) und "märzfrisch", ganz ohne Weichspüler... aber der schafft diese Frische ja eh erst einen Monat später *grins*

So, gleich werde ich mir neben meinen Fahrdiensten hoffentlich noch das Endspiel um den Fußball-Cup der Krefelder Schulen anschauen können und bestenfalls mit einem Sieger im Schlepptau wieder nach Hause fahren :o) Drückt mal die Daumen!!!




Kommentare:

  1. Umzüge sind der pure Horror! Gut, wenn man einige Helfer hat....
    und für das Fußballspiel drücke ich fest die Daumen!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gina

    Hihi, Du bist wie meine Nachbarin - die sagt immer: Frau Henne hat Wäsche draussen, es wird Frühling. Ich bin immer die erste im Quartier, die nach dem Winter draussen Wäsche hängt. Guck hier: http://wildehenne.blogspot.com/2012/02/das-erste-mal.html#comment-form

    Umzug... phuuu. Ich war letztens auch zu einem eingeladen ;-) Da ich aber bandscheibengeplagt bin, helfe ich jeweils nicht mehr beim Kistenschleppen. Sondern ich anerbiete mich, die abzugebene Wohnung zu putzen. In der Schweiz ist nämlich nix mit besenrein abgeben. Die alte Wohnung muss picobello geputzt sein.

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!