Dienstag, 25. September 2012

krefeld und die rauchwolke


Wer heute Morgen schon meinen Post gelesen hat, weiß bereits, worum es geht:

In Krefeld hat heute eine Düngemittelfabrik gebrannt und die Qualmwolke ist direkt über uns hinweg gezogen...



Die Kinder mussten weite Umwege beim Schulrückweg in Kauf nehmen, viele Brücken über den Rhein waren gesperrt, das THW fährt noch immer in regelmäßigen Abständen durch unsere Straße und warnt vor dem Öffnen der Fenster und Türen bis morgen früh, Hubschrauber sind ebenfalls nach wie vor unterwegs... alles irgendwie so gar nicht schön - und vor allen Dingen ganz anders als die Medien darüber berichten.

Das macht mich gerade ganz schön wütend... es wird einfach so getan, als wenn nichts wäre, aber befreundete Leute, die bei der Feuerwehr arbeiten, warnen inständig davor, rauszugehen, weil es halt auf jeden Fall giftig ist, was da in der Luft hängt, z.B. zur Zeit gerade eine blausäurehaltige Wolke.

Wieso wird denn nicht einfach Klartext geredet? Von der Firma selbst heißt es immer nur: die gelagerten Stoffe waren nicht giftig, aber das ist eine Plastiktüte auch nicht... wenn die Plastiktüte allerdings brennt, dann ist der Rauch bestimmt ungesund bis giftig...

... und Düngemittel?!? Bestimmt nicht ohne... schon im Normalzustand.
Weshalb sollen kleine Kinder wohl kein Blaukorn in den Mund nehmen?!? Aber wenn das Blaukorn brennt und über uns hinwegseucht, dann ist das ja nicht so schlimm... grrrr...

Ihr merkt schon, die ganze Situation belastet mich ganz schön, weil mal wieder alles unter das "Für-die-Bevölkerung-bestand-zu-keiner-Zeit-Gefahr"-Deckmäntelchen gekehrt wird... wie so oft... und hinterher stellt sich dann raus, wie gefährlich es wirklich war.

Hoffentlich wird es nicht allzu schlimm... wir sind heute auf jeden Fall drin geblieben...



Kommentare:

  1. Hallo, ich hab deinen Blog bei den Brigitte Mom Blogs entdeckt! Na, bei euch ist ja was los?!
    Hab dich getagged, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen! Ich würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße Regine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gina ! Hoffentlich hat sich alles wieder ein wenig beruhigt. Im Radio sprachen sie vorhin davon, dass man auf keinem Fall Obst und Gemüse aus dem Garten essen sollte, also kann es doch nicht so harmlos gewesen sein.
    Alles Gute für euch !

    Lieben Gruss

    Buiterling

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gina,

    Recht hast Du, dass Du wütend bist!
    Ist schon ganz was Anderes, wenn man selbst in der Situation steckt, oder?

    Ich hoffe, es hat sich bei Euch im wahrsten Sinne wieder etwas "geklärt" und Ihr seid gesund und unbeschadet!

    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr bedrohlich aus. Ich würde mir auch Sorgen machen. Man/Frau ist ja schließlich nicht blöd. Als damals das Tschernobylunglück war, war ich zum ersten Mal schwanger. Das fand ich auch nicht lustig.
    Das hast du richtig gemacht, die Kinder heute zuhause zu lassen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!