Mittwoch, 10. April 2013

Moin Moin (Teil 2)

... und weiter geht die Fahrt... die nächste Runde ist rückwärts... grins... neee, jetzt mal schön der Reihe nach...

Was macht man im Hamburg-Urlaub morgens? Erstmal in aller Ruhe frühstücken... und das haben wir auch getan, das Hotel bot ein leckeres Frühstücksbuffet und das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen, sind wir doch passionierte Frühstücker ;o)

Frisch gestärkt ging es dann mit der Bahn zum Jungfernstieg, ein bisschen Binnenalster, Rathaus und Arkaden gucken... sonnig... und wieder ganz schön windig... Mütze wäre gut gewesen...


... und einen kleinen Blick in die Mönckebergstraße haben wir auch schonmal geworfen... denn dorthin sollte es uns abends nochmal verschlagen...

Nach dem Innenstadtbummel und mit den ersten Tüten in der Hand ging es weiter zum Hamburger Michel, den mussten wir natürlich gesehen haben...


Hier mal nur in der Spiegelung... denn normale Bilder gibt es von ihm ja schon genug ;o)

Danach war das Schanzenviertel angesagt... bunt, frech, anders... aber auch an vielen Stellen ganz schön dreckig... und mittendrin, so ganz klein und fein: HERR MAX...


... mit einem Kuchen, nach dem ich mir immernoch alle 10 Finger lecke... mjammm, sag ich Euch!!!

David fand es seeeehr gewöhnungsbedürftig, guckte er doch beim Genuss des Kuchens auf einen Riesenhaufen Müllsäcke, der auf der anderen Straßenseite auf dem Gehweg lag... und dass die Fliesen bei Herrn Max teilweise kaputt waren, haben die Kids auch nicht so recht verstanden, aber immerhin hatte Hannah sehr viel Freude beim Durchblättern von Steffis "Einfach Heiraten!", das zur Ansicht auslag... ♥

Schanzenviertel, Du hast so viel Tolles zu bieten, aber Straßenmüllhalden und Fahrrad-Gepäckträger mit Currywurstschälchen von vor 3 Wochen mag keiner gerne sehen... echt!

Auf dem Weg zur Bahn schenkten wir uns den Blick auf die "Bullerei", sondern kehrten lieber noch im "Lille/Stor" ein, um nette Kleinigkeiten zu shoppen :o)

Nächstes Ziel war der "Bonscheladen", da hatten die Kids dann wieder Spaß und eingekauft wurde natürlich auch fleißig... noch ein paar von den Zitronen... und ein paar Fußbälle... und Smileys... und Anker... und Totenköpfe... ja... cool!


Nach einem schnellen Essen und ein bisschen Shopping in der Europa-Passage stand der Highlight-Programmpunkt auf meiner Liste....

Auf der Autofahrt nach HH hatte ich nämlich im Auto meine Mails abgerufen und dabei eine Einladung zur Autogrammstunde von CRO zur Einführung seiner Collection in der H&M-Filiale Mönckebergstraße bekommen... und die sollte genau heute Abend stattfinden, was für ein genialer Zufall... den Kids hatten wir natürlich nix davon erzählt, sollte ja eine Überraschung sein...

Angesetzt war der Termin für 20.30 Uhr... als wir jedoch um 19 Uhr einen ersten Blick auf die Warteschlange warfen, die zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere hundert Leute lang war, verwarfen wir unsere Pläne, in der eisigen Kälte zu stehen...
... und wie bemerkte David so schön: "Wahrscheinlich ist er es noch nicht mal selber, hat ja schließlich 'ne Pandamaske auf!" :D
Hannah war schon ziemlich enttäuscht, aber die Info, dass sie das Shirt von CRO, das ich ihr morgens heimlich schon gekauft hatte, ja trotzdem behalten dürfte, stimmte sie dann doch um und wir verließen, sehr zur Freude der Schlange hinter uns, den ergatterten Platz wieder ;o)

Stattdessen nutzten wir die einsetzende Dämmerung für einen Besuch der Reeperbahn, vorbei am "Hamburger Frühlings-Dom", alles war schon beleuchtet, klasse Optik... gut, so manche Schaufensterauslage war nicht gerade jugendfrei, aber das war ja vorher klar ;o)


Als David allerdings von einigen "Mädels in Skihosen" gefragt worden war, ob er denn eigentlich schon 18 wäre, und die Kids dann völlig fassungslos und entsetzt vor dem gut bestückten Schaufenster eines Waffengeschäftes standen, entschieden wir, unseren Bummel abzubrechen, zu harter Tobak...

Hinter der "Davidwache" setzten wir uns in die Bahn und ab ging's ins Hotel... mit gefühlter Schuhgröße 50!
Ich muss schätzungsweise nicht extra erwähnen, dass wir an diesem Abend ziemlich schnell eingeschlafen sind, schließlich brauchten wir die Regeneration für den nächsten Tag... ;o)



Kommentare:

  1. total schöne foto-collagen sind das, gina!
    da geht mir das herz auf! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein Programm vom feinsten.
    Gut, dass Du alles in so tollen Collagen festhälst.
    LG Murwedder

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gina, bei deinem Hamburg-Trail werde ich ganz sehnsüchtig...Ich möchte unbedingt mal wieder hin!
    GGLG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos und witzig beschrieben, was euch alles wiederfahren ist in HH.
    Gut finde ich auch, dass du nicht vor lauter ehrfürchtigem Schwärmen doch mal kritisch hinterfragst, wie es irgendwo aussieht.
    Ihr hattet ja echt ein straffes Programm, dank für deine Einblicke.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich deinen Bericht so lese bekomme ich richtig Lust auch mal wieder nach Hamburg zu fahren. Wir waren nur ein Wochenende dort und konnten gar nicht alles entdecken. Das Bonsche hört sich soooo lecker an ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. hach, so tolle Bilder und so viele Tipps! Schade, dass wir uns quasi knapp "verpasst" haben: http://stuemperhaft.blogspot.de/2013/04/aufruf-fototour-durch-hamburg.html
    Viele Grüße,
    Wiebke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!