Donnerstag, 26. Juni 2014

rums am Donnerstag...

... einmal hörbar ausatmen bitte... ja... die Goldlocke bloggt noch... obwohl ich zugeben muss, dass 2 Wochen ohne einen einzigen klitzekleinen Post echt lang sind...
Mich erreichten schon Nachfragen, ob alles ok ist bei uns, ob ich krank im Bett liege oder was da los ist....

Nein, alles gut, es ist nur wieder dieses Leben 1.0... Ihr wisst schon... ;o)

So, aber da ja heute RUMS-Tag ist und ich schon letzte Woche nichts für mich selbst Gemachtes vorweisen konnte, hab ich mich heute ins Zeug gelegt... voll mit Motivation, mir endlich auch eine Pump-it-up von Nina zu nähen, holte ich die extra dafür gekauften Stöffchen hervor...
Und in der mir eigenen "Wird-schon-gut-gehen-das-krieg-ich-hin"-Manier wurde der Schnitt (für Kids habe ich ihn ja schon ein paar Mal genäht) an eine vorliegende Bequemhose (gejoggt bin ich in den Dingern noch NIE!!!) angepasst... noch Taschen dran und los....


Doch schon während der ersten Nähte kam mir das Ganze doch echt riesig vor... also... nicht, dass ich viiiiiel Stoff an meinen Klamotten nicht gewöhnt wäre... aber es war eben noch mehr, noch viel mehr... da hatte ich es wohl reichlich gut gemeint beim Zuschneiden...
Und was ist das Besondere an einer Pump-it-up? Richtig, sie hat im Schritt keine Naht, also kann man auch nicht mal eben noch was wegnähen, was zuviel ist...
Na, egal, trotzdem was weggenäht, dann ist da halt 'ne Naht... war aber immernoch zu weit... und saß irgendwie auch so gar nicht... mööp... wohl nicht so mein Schnitt... hat vielleicht seinen Grund, warum es das Schnittmuster in meiner Größe ja eigentlich auch gar nicht gibt ;o)

Aber jetzt war es ja sowieso zu spät, der Stoff war geschnitten, die Hälfte schon genäht, also hab ich einfach weitergemacht... und so getan, als müsste das alles so... wer mag schon perfekt... ;o)))
Oben kam ein schmales Bündchen dran, die breiten rollen sich ja eh immer zu 'ner Wurst zusammen, wenn ich mich hinsetze, Gummikordel durch, fertig.

... und wieder angezogen... joa... gewöhnungsbedürftig... gibt halt viel Bauch und Po bei mir... da blieb von dem Stoff für den eigentlichen tiefen Schritt nix mehr übrig... :D

Aber was soll ich sagen.... ich hatte auch schon viel schlechter sitzende und unbequemere Hosen... sie bleibt jetzt so, fertig... da ich eh immer was längeres drüber trage, wird man das Stoff-Falten-Massaker an meinem Bauch nicht sehen, das seht jetzt nur Ihr ;o)... und die Details der Hose mag ich sehr und bequem ist sie auch, deshalb werde ich sie bestimmt trotzdem gerne tragen... ♥ so unperfekt sie auch sein mag...

Und außerdem beweist diese Hose, dass eben auch in der Bloggerwelt nicht alles immer nur perfekt und sizezero und schön und pastellig  ist, sondern auch mal was reichlich schief gehen kann... ja und?!?



So... und jetzt hab ich mich genug beim Selbstauslöser-Foto-Machen kaputt gelacht, jetzt geht die ganze Story samt Bauch und Po zu RUMS und Ihr habt auch was zu lachen... :D


Kommentare:

  1. Hihihi, you make my day......danke für die Geschichte......ich mag deine Hose! :-))))) Das sind tolle Stoffe und ich finde sie macht gute Laune - zumindest bei deinen Bloglesern! :-)))))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt - Dein Post macht echt gute Laune. Und herzlich willkommen im Kreis der leicht verhunzten Hosenträgerinnen ;-) Ich hab schon seit einiger Zeit auch so ein Exemplar (http://wittwer-berlin.blogspot.com/2013/11/norgel-rums.html). So werd ich nie wieder ne Hose nähen, aber tragen tu ich sie eigentlich doch recht häufig. Also, ich find Deine Hose jedenfalls cool!

    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ha ha ha ha Gina, du bist die BESTE! Ich habe gelacht und ich finde es toll, dass du auch drüber lachen kannst! Dicke Knutscha, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Es kann nicht immer alles glatt gehen und so verschieden die Figuren sind, so verschieden sind die Schnitte und für jeden ist der richtige Schnitt dabei. Für mich wäre die Hose nichts aber einigen steht sie wirklich total gut und wenn sie nicht steht, dann ist sie doch bequem und manchmal kommt es doch eben ganz genau darauf ein. Einfach ein Teil zum Wohlfühlen. Dein Post ist so herrlich geschrieben und mag es so sehr, dass du so strahlst du darüber lachen kannst. Perfektion ist langweilig und deine Hose ist trotz allem einfach nur liebenswert, gerade wegen der Geschichte dahinter :)

    Liebe Grüße
    Rebecca, die sich noch nie an eine Hose getraut hat

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich, deine Selbstironie!
    Ach Gina, das war ein sehr erfrischender post!!
    Und schön, wieder was von dir zu sehen und zu hören.
    Dann mal nen schönes Wochenende in deiner gemütlichen Hose,
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!