Sonntag, 8. Juli 2018

Ode an die Sommerzeit

Liebe Sommerzeit,

da ja im Moment wieder so viel über Dich geredet wird und ganze Server zusammenbrechen, weil man sich über Dich beschweren und Dich vielleicht sogar ganz abschaffen möchte, wollte ich Dir mal kurz eben was sagen:

Ich finde Dich toll... ❤️



Von mir aus könntest Du das ganze Jahr bleiben... der einzige Nachteil wäre in meinen Augen, dass es dann um Weihnachten rum morgens erst so ab 9 Uhr hell würde. Aber ansonsten: tip-top!
Im Sommer könnten wir nach wie vor lange die lauen Abende genießen,  bevor sich die Mücken in der Dämmerung auf uns stürzen, im Winter hätten wir vielleicht die Möglichkeit, unser Haus nicht nur am Wochenende bei Helligkeit zu sehen sondern auch mal früh abends nach der Arbeit.

Als ich heute Morgen um 4.15 Uhr die ersten Vögel zwitschern hörte, kam mir der Gedanke zu diesem Post, denn ich habe mir vorgestellt, wie laut wohl der Aufschrei wäre, wenn es bei durchgehender Winterzeit schon ab 3.15 Uhr in den Gärten piepsen würde (und manche Vögel klingen ja echt wie ein Wecker 😉). Ich bin mir sicher, dass den Piepmätzen das völlig egal wäre, ob wir gerne noch ein bisschen schlafen würden... es dämmert, ich piepse, fertig!

Und diese Geschichte mit der inneren Uhr... ganz ehrlich... wer von uns geht denn jeden Abend genau um die gleiche Zeit ins Bett und stellt jeden Morgen den Wecker auf die gleiche Zeit? Also, mein Wochenende sieht definitiv anders aus, da fehlt häufig mehr als nur eine Stunde 😉.
Und wenn ich in den Urlaub fliege oder fahre, stelle ich die Uhr auch ohne bleibende Schäden vor oder zurück, manchmal sogar mehr als eine Stunde... da kommt es auf 2x mehr im Jahr vor oder zurück irgendwie auch nicht an, oder? Vor allem nicht, wenn noch ein halbes Jahr Gewöhnung dazwischen liegt...

Natürlich gibt es bestimmt sehr feinfühlige Menschen, die unter starken Schlafstörungen leiden und/oder mit dem Wechsel wirklich nicht zurecht kommen... aber wer hindert sie daran, dann trotzdem immer zur gleichen gefühlten Zeit aufzustehen und schlafen zu gehen, ganz unabhängig von der angezeigten Uhrzeit? Bei mir vergeht eigentlich fast keine Nacht, in der ich nicht mehrmals wach bin, da gibt es NIE einen Rhythmus... und trotzdem käme es mir nicht in den Sinn, dafür einen Stundenwechsel 2x im Jahr verantwortlich zu machen...

Und was machen nur die armen Leute im Schichtdienst? Nach Aussage mancher Biorhythmus-Fanatiker müssten die doch eigentlich sofort Berufsunfähigkeit anmelden, oder?

Also, wenn ich irgendwann mal auf diese Umfrageseite draufkomme, dann hoffe ich, dass man sich auch für eine durchgehende Sommerzeit entscheiden kann... und die dunklen Morgende um Weihnachten rum würde ich mir auf der Arbeit einfach mit 'nem leckeren Kaffee schön trinken... und mich freuen, dass ich nach Feierabend noch im Hellen nach Hause komme... ☕☕☕

Wie steht Ihr denn so dazu?




Freitag, 25. Mai 2018

hallo DSGVO...

Achtung, heute kommt VIEL Text und nur ein einziges  Bild, aber das muss jetzt gerade mal alles raus... ;)

DATENSCHUTZGRUNDVERORDNUNG... egal, was man heute macht und wo man heute hinhört oder liest... es ist das Wort des Tages... DSGVO.
Jetzt ist sie da... wir haben es seit 2 Jahren irgendwie gewusst, aber viele haben sich irgendwie viel zu spät darum gekümmert... ich leider auch...



Bis zum Schluss gewartet, dass es vielleicht doch noch eine Änderung gibt, dass Blogs auf eher informativer Basis nicht 'betroffen' sind, dass Google als Betreiber der Plattform BLOGGER doch noch schnell das ein oder andere DSGVO-konforme Gadget reinschießt... oder 'nen AVV... oder so...


Donnerstag, 19. April 2018

Hello Frau Smilla... RUMS!

So... heute kommt ja mal ein Knallerschnitt von Hedinäht um die Ecke... und das so kurz nach der Veröffentlichung des letzten Schnittmusters (Frau Anna) und so kurz vor dem Erscheinen des nächsten (Frau Paula)... es ist

FRAU SMILLA


Das ist wieder so ein Kracher aus der Hedinäht-Schmiede, ein echtes Sahnestückchen und mit den kleinen Flügel-Volants am Ärmel megahip... ♥ (Da hatte Nina scheinbar nicht das richtige Gespür für Schnee, sondern für den angesagten Frühlingslook ;o)

Eigentlich ist Frau Smilla ein Kleid in leichter A-Form, der Schnitt lässt sich aber auch problemlos zur Bluse kürzen. Gedacht ist er für Webware, aber lässt sich auch aus Jersey nähen, dann nur auf die Größe achten und lieber etwas schmaler/kleiner zuschneiden...
Je nach Geschmack könnt Ihr die kleinen Flügel ein- oder doppellagig nähen, das kommt jeweils auf den Fall des Stoffes an. Ich habe bei beiden Varianten doppellagig gearbeitet, beim etwas festeren Flamingo-Stoff stehen die Flügel dadurch mehr ab, bei noch dickerem Stoff würde ich vermutlich die einlagige Variante wählen...


Die Flügel werden an ein zusätzliches Schnittmusterteil genäht, das geht viel unkomplizierter als gedacht, deshalb ist auch Frau Smilla, wie alle Schnittmuster von Nina, schnell genäht und sofort ausgehbereit... dem sonnigen Wochenende im luftigen Kleid/Bluse steht also nichts mehr im Wege, auf an die Nähmaschinen, Mädels... ♥