Montag, 17. Oktober 2011

...drive my car...

... kennt Ihr das?... Ihr habt das Gefühl, den ganzen Tag nur im Auto zu sitzen und irgendwen zu irgendwelchen Terminen zu fahren...
Wisst Ihr, was noch schlimmer ist? Wenn man dabei dann auch noch im Stau steht...
Da denkt man dann gerne schon mal Dinge wie: "Montag morgen, 10 Uhr und die Woche nimmt kein Ende!"
Mir so geschehen heute...
Es fing schon damit an, dass meine Tochter mich um kurz nach 8 aus dem Schulbus anrief und sagte: "Mama, wir müssten jetzt eigentlich schon an der Schule sein, aber wir sind noch nicht mal an der nächsten Haltestelle, rufst Du bitte in der Schule an, ich schreib doch in der ersten Stunde Englisch..."
"Na klar, Schatz, kein Thema, reg Dich nicht auf, Mama macht das!"
Gesagt, getan, man wusste bereits Bescheid, auch Lehrer hatten schon angerufen und ihre Verspätung angekündigt, es ging GAR NICHTS mehr, die Straße war dicht, anderer Weg unmöglich, da es sich um eine Brücke über den Rhein handelt und Autos nun mal schlecht schwimmen ;o)
Leider hatte ich selbst aber um 10 Uhr auch einen Termin an der Schule... naja, hab ich gedacht, ich fahre halt ein bisschen eher los, falls sich der Stau von heute morgen noch nicht ganz aufgelöst hat.
Tja, da war der Denkfehler, der Stau war nur noch schlimmer geworden und die übliche Strecke von 8 min dauerte dann heute morgen mal eben knappe 45.

Alles dicht, Kriechtempo, aber wenigstens die Kamera funktioniert ;o)

Als ich im Sekretariat der Schule anrief, kannte man mich ja noch von morgens (meine Güte, kam ich mir blöd vor, schon wieder wegen Stau-Verspätung dort anzurufen). Wenigstens der Rückweg verlief aber ohne Probleme ;o)
Dann die Fahrt zum Fußball-Training, natürlich wieder über die Brücke (kann mir mal ein Mensch erklären, warum wir auf dieser Seite des Rheins wohnen???), aber diesmal trotz Stoßzeit kein Stau, herrlich, Glück gehabt.
Na, und wie sollte es anders sein, heute Abend ist auch noch Elternabend... und zwar wo??? Richtig, auf der anderen Rheinseite... mal sehen, was dann staumäßig so los ist, aber ich denke, es wird schon gehen. Eigentlich müsste ich mein Auto nur noch starten, den Weg müsste es doch langsam echt alleine wissen, oder?

So, und damit ich in diesem Post nicht nur mein Geknatsche über den heutigen Tag loswerde, zeige ich Euch noch eben ein Foto, das ich gestern bei der Geburtstagsfeier meines Mannes mit der family gemacht habe:


Ist das nicht dekadent? 

Sowas darf man auch nur, wenn man gerade das Geburtstagskind ist, oder? Die Sahne auf der fetten Donauwelle war ja schon Hammer, aber dann auch noch die Schokostreusel zu holen... er hatte die Lacher auf seiner Seite!!! :o)))
... und wenn ich dran denke, dann muss ich auch schon wieder grinsen... so einfach kann man Grummel-Laune vertreiben ;o)

Und wenn ich dann auch noch feststelle, dass meine Leserschar jetzt zweistellig ist, dann kann es mit der Laune doch nur noch mehr bergauf gehen, oder???

Also, ich verabschiede mich für heute mit einem Grinsen auf den Lippen... und wenn Ihr gleich noch im Stau steht, macht einfach ein Foto und schreibt einen Post dazu, das hilft!!!

Gina :o)

Kommentare:

  1. Hallo Gina,

    ach wie schön doch dieser Post ist. ICH habe mich amüsiert. Ich wohne auch auf einer "anderen Rheinseite" und kenne das Problem bzw. kannte das Problem. Denn mitlerweile habe ich kein Auto mehr und bin auf´s Fahrrad umgestiegen / meinen Job auf meiner Rheinseite, die weiterführende Schule meines Sohnes auf meiner Rheinseite, seinen Fußballplatz, auf dem er 3-4 mal die Woche ist auf meiner Rheinseite... das ist soooooo stressfrei :-) Ich sende dir einen lieben Gruß,
    Madita

    AntwortenLöschen
  2. @Madita: Ja, da hast Du es echt gut...
    Naja, es kommt mir ja auch nicht an allen Tagen so stressig vor, denn ich fahre ja nicht jeden Tag so oft hin und her... aber manchmal kommt es halt so aus und dann: *GRRR*

    Wünsche Dir einen schönen Tag,
    Gina :o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!