Dienstag, 16. April 2013

25 Jahre...

Vor genau einem Jahr am 16.4. gab es hier einen Post mit dem Titel 24 Jahre. In diesem Post ging es um ein Flämmchen der Liebe, das sich zu einem großen Feuer entwickelt...

Heute hat dieses Feuer ein schönes Jubiläum, ein silbernes Jubiläum... es brennt jetzt schon ein viertel Jahrhundert, also mehr als ein halbes Leben der Beiden, die es immer wieder neu befeuern...

+++

Wenn man ein Feuer macht, dann braucht man erstmal viele kleine Scheite und vielleicht auch ein bisschen Hilfe von außen, bis es lodert... die ersten Flammen sind hoch und wild und knistern, aber sie halten nicht lange vor... und sie wärmen auch noch nicht...
Man muss schon daran arbeiten, dass sie weiterbrennen, neue Scheite nachlegen, diesmal schon etwas größere, man muss stochern, sich bemühen, dass das Feuer nicht wieder kleiner wird oder sogar ausgeht.
Wenn man das geschafft hat, fangen die ersten großen Scheite Feuer, es wird wärmer... und wenn man regelmäßig weiter daran arbeitet, dann entsteht die erste richtige Glut...

Die Glut sorgt für die wohlige, langanhaltende Wärme und bietet die Grundlage für jedes gute Feuer... ihr kann nicht viel etwas anhaben, selbst wenn ein paar junge, noch nicht gut abgelagerte Scheite (nennen wir sie mal pubertierendes Holz ;o) das Feuer manchmal ein bisschen aus dem Gleichgewicht bringen... oder andere äußere Einflüsse die Glut schmälern wollen... mit eifrigem Stochern, Anstrengung und gutem Willen brennt das Feuer wieder...

... und wenn man dann auch noch mit Holz arbeitet, das, wie in unserem Fall, schon über 40 Jahre lagert, dann hat die Glut ihre helle Freude daran und gibt eine wunderbare Wärme nach innen und außen... sie ist leuchtend und kraftvoll und stark...

... und wird hoffentlich NIE erlöschen... 


... ich liebe Dich, mein Feuer... ♥



P.S.: Gerade habe ich bei Frau Papagena gelesen, dass ihre "Betucht am Dienstag"-Reihe sich in dieser Woche in die Sommerpause verabschiedet... schade... aber was für eine weise Voraussicht, dass ich für diesen Post hier ein Bild herausgesucht habe, auf dem ich ein Tuch trage... ja, selbst mit 18 (ich glaube, so alt war ich auf dem Foto) hatte ich schon eine Vorliebe für Halstücher... ;o)

Hier ist also nochmal die letzte Gelegenheit bis zum Herbst, sich Betuchtes anzusehen... viel Spaß ♥

Kommentare:

  1. Hach....soooo schön....und so schön geschrieben...seufz...
    Alles Liebe zum Hochzeitstag und einen dicken Drücker von Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gina so schön geschrieben! Das geht ans Herz! Ich wünsche euch, dass das Feuer weiter brennt und euch gut wärmt! Alles Liebe zur Silbernen!!!
    Liebe Grüße
    uli

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich hab Gänsehaut und kurzzeitig Pippi inne Augen...herzlichen Glückwunsch und noch viele Jahre schön warmes, loderndes, glühendes Feuer liebe Gina!
    Viele Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  4. WOW - wie schön! Ganz herzlichen Glückwünsche von mir. Auf das das Feuer nie erlischt
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Schöner kann man es nicht schreiben!!
    Da Herr LilamariO und ich demnächst 25 Jahre verheiratet sind , könnte ich das fast 1zu1 so ûbernehmen.;-)

    Zusammen sind wir aber noch mal 7 Jahre länger!!
    Du hast so schöne Worte gefunden!!
    Ich gratuliere euch!
    Ganz liebe Grüsse,
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Das hast du sehr schön geschrieben . Auch ich möchte recht herzlich gratulieren . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!